Teneriffa

Teneriffa

Oktober 10, 2018 0 Von Lee

Teneriffa ist die liebste Kanaren Insel meiner Tante.
Sie schwärmte mir einiges vor und zeigte mir viele Bilder.
Und so musste sie mich nicht lange überzeugen, mit ihr und ihrem Sohn eine Woche in den Urlaub zu fliegen.

Unser genaues Reiseziel lautet Teneriffa Costa Adeje.
Das Hotel lag wirklich super. Wir hatten knapp 15 Minuten bis zum Strand Playa de Fanabe.
Dieser ist wunderschön und sehr weitläufig, aber dazu später mehr.

Unser Hotel hieß Villas Fañabe und zu dritt hatten wir ein 1-Schlafzimmer-Appartment. Schlafzimmer mit Doppelbett und ein Sofa zum Ausziehen. Für drei bis vier Personen wirklich ausreichend. Es gab sogar eine Einbauküche. Jedoch hatten wir All inklusive und haben die Küche eher weniger genutzt.
Ein Balkon und Fernseher gehörten ebenfalls zur Ausstattung.

Der Pool hat sich über drei Etagen gezogen.

Die besten Liegen waren jedoch wie so oft immer schnell vergriffen. Es gab aber für jeden ein Plätzchen.

Nun kommen wir zum schönsten, dem Strand. Dieser war wirklich super gut zu erreichen. Immer bergab.
Hier kommt man an kleinen Verkaufsbuden vorbei. Natürlich wird man hier mit Angeboten gelockt.
Aber die Menschen sind immer freundlich und auch nie zu aufdringlich geworden.

Mein Geheimtipp

Den Strand nachts entlang laufen.
Am interessantesten natürlich an der Strandpanorama. Hier findet man eine tolle Einkaufsmeile. Und abends steppt hier der Bär.
Durch die kleinen Lädchen zu schlendern oder sich an eine der vielen tollen Strandbars setzten und einen Cocktail zu trinken. Für jeden ist hier etwas dabei.
Minigolfen im Dunkeln ist das Highlight für die Kids.

 

Playa de las Américas und Playa de Los Cristianos sind geniale Ausflugsziele für den Abend. Mit dem Taxi, ist man in null komm nichts dort und auch der Preis dort hin ist wirklich im vergleich zu hier billig.

Playa de Los Cristianos

 

In Playa de las Américas sind tolle Shopping möglichkeiten.
Und hier steht auch ein Hard Rock Cafe.

 

Loro Parque

Wenn ich schon mal hier bin, musste ich den Loro Parque natürlich besuchen.
Es lohnt sich alle Male und ist sein Geld meines Erachtens nach wirklich wert.
Jeder, der gerne in den Zoo geht, wird hier einfach nur hin und weg sein.
Die Hotels bieten meistens alle eine Ausflugsmöglichkeit zum Park an.

 

Mein Highlight hier waren die Pinguine.
Man stellt sich wie auf ein Fliesßand und wird einmal rund um eine gorße Kuppel gefahren.

Das Aquarium war auch super toll gestaltet und der ganze Park an sich ist sehr groß und die vielen Besucher verlaufen sich so und es wirkt nie überfüllt.

 

Er ist definitv der BIG BOSS

Grumpy Fish

Mit dem kleinen Vogel habe ich mich unterhalten. Ok, es war eher eine einseitige Unterhaltung, aber er hat so süß zugehört.

Das waren natürlich nur 20% von den Bildern, die ich fleißig geschossen habe 🙂

 

Siam Mall

Die Siam Mall ist ein sehr großes teils offenes Einkaufszentrum.
Kinder können hier auch unter guter und sehr freundlicher Aufsicht Spielen und Klettern.
Während die Eltern shoppen gehen 🙂
H&M ist eines unter vielen bekanten Marken die sich hier finden lässt. Eigenmarken aus Teneriffa sind ebenfals vertreten und bieten schöne Mode und tolle Taschen.
Ich bin ein kleiner Desigual Fan und habe mir die ein oder andere Handtasche gekauft, denn hier sind die Sachen wesentlich billiger als bei uns in Deutschland.

Keine drei Gehminuten von unserem Hotel fuhr ein kostenloser Shuttlebus zu der Mall.
Einzig und alleine auf die Rückfahrzeiten sollte man achten. Denn ab einer bestimmen Zeit abends fährt kein Bus mehr zurück. Aber auch das Taxi zurück zum Hotel ist wesentlich billiger als gedacht.

Teneriffa war wirklich ein wunderschöner Urlaub und ich würde mich freuen, die Insel noch einmal besuchen zu können.