Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse

Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse

Oktober 3, 2018 0 Von Lee

Titel: Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung
Autorin: Stefanie Hasse
Verlag: Loewe
Seiten: 416
Ausgabe: Hardcover mit Folienprägung
Auflage: 1
Erscheinungstermin: 12. März 2018
Preis: 16,95 €
ISBN-10: 3785585705
ISBN-13: 978-3785585702

Mehr Informationen gibt’s beim Verlag oder auf Amazon!

~Rezensionsexemplar~

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Benni von Listen by Lenny , dem ich es zu verdanken habe, dieses Buch vorab lesen zu dürfen.
Ebenfalls ein Danke an den Loewe Verlag und ganz besonders an die wunderbare
Autorin Stefanie Hasse

Inhalt in eigenen Worten

Das Schicksal zu verändern, wer wünscht sich das manchmal nicht.

Kiera war dies nun die letzten Wochen möglich, das Schicksal von Personen zu beeinflussen.
Trägerin der Schicksalsmünze zu sein und zu erfahren, wer ihr Vater wirklich ist, hat ihr Leben mehr als auf den Kopf gestellt.
Und wenn sie das Schicksal nicht gänzlich auslöschen will, muss sie sich von der Person fernhalten, welche ihr so viel bedeutet, Phoenix.
Wird sich Fortunas größter Wunsch erfüllen und die Welt der Götter und der Menschen sich wieder vereinen?

Meine Meinung

Der Einstieg in Band zwei war wirklich sehr gut gelungen. Ich habe sofort wieder gewusst, wo Band eins geendet hat.
Kleine Zusammenfassungen über das Geschehn in “Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung” machten alles noch viel einfacher.

Es geht Schlag auf Schlag los. Kiera muss nun so vieles verarbeitet und sich gleichzeitig auf alles, was ihr noch bevorsteht, wappnen.
Hayden ist nun an ihrer Seite und trainiert sie im Kampf. Denn der Schleier, welche die Welten trennt, wird immer durchlässiger und so trifft Kiera auf verschiedene Wesen aus einer längst vergessenen Welt.

Kiera hat eine gute Entwicklung hinter sich und ist gestärkter denn jeh, auch wenn ihr Phoenix weiterhin nicht aus dem Kopf geht. Muss sie zu seinem und Haydens Schutz sich von ihm fernhalten. Was beiden nicht immer so gelingt.

Phoenix ist und bleibt mein Bookboyfrind. Um Kiera zu schützen würde er sein Leben ohne mit der Wimper zu zucken riskieren.
Für sie springt er sogar über seinen Schatten und versucht sich mit Cody zu arrangieren.
Seinen sarkastischen Humor hat er beibehalten.

Hayden ist mir in Band zwei mehr und mehr ans Herz gewachsen und gibt einfach eine sehr liebenswerte und tolle Figur ab.

Auch Cody ist wieder mit an Bord des Schicksals und ich bin immer noch hin und weg von der Freundschaftlichen Bezihung von ihm und Kiera. Sie ist nicht übertrieben dargestellt. Sondern einfach richtig angenhem.

Die Verbindung die nun mit den Göttern hergesellt ist, mag ich besonders.
Götter sind genau mein Ding.

Wie schon Band eins habe ich die Seiten regelrecht verschlungen.
Die Kapitel sind nicht zu lange und der Schreibstiel unverändert flüssig.
Die Geschichte nimt mehr an fahrt auf und es bleibt bis zum Ende spannend.
Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sterne

O Fortuna velut luna
statu variabilis,
semper crescis aut decrescis; vita detestabilis
nunc obdurat et tunc curat
ludo mentis aciem,
egestatem, potestatem dissolvit ut glaciem.
Sors immanis et inanis,
rota tu volubilis,
status malus vana salus semper dissolubilis,
obumbrata et velata
michi quoque niteris;
nunc per ludum dorsum nudum fero tui sceleris.
Sors salutis et virtutis
michi nunc contraria
est affectus et defectus semper in angaria.
Hac in hora sine mora
corde pulsum tangite
quod per sortem sternit fortem mecum omnes plangite!

_______________________________

Eine Rezension zu Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung
findet ihr auch bei Mii´s Bücherwelt und zwar hier –>
Und bei Benni von Listen to Lenny und zwar hier –>