Kiss me in New York von Catherine Rider

Kiss me in New York von Catherine Rider

Oktober 8, 2018 0 Von Lee

Titel: Kiss me in New York
Autorin: Catherine Rider
Verlag: cbt
Taschenbuch: 288 Seiten
Ausgabe: Broschiert
Auflage: 1
Erscheinungstermin: 3. Oktober 2016
Preis: 12,99 €
ISBN-10: 3570164551
ISBN-13: 978-3570164556

Mehr Informationen gibt’s beim Verlag oder auf Amazon!

Inhalt in eigenen Worten

Am Heiligen Abend, in einer fast fremden Stadt festzusitzen, weil alle Flüge gestrichen sind.
Gibt es etwas Schlimmeres?
Ja, gibt es.
Am Heiligen Abend seine Freundin zur Überraschung von Flughafen abzuholen.
Welche dann Prompt mit einem Schluss macht und mit dem neuen Lover abzieht.
Durch einen zufalle, finden die gestrandete Charlotte und der eben abservierte Anthony zusammen und versuchen das Beste aus ihren Situationen zu machen.
Und wie ein falsch eingepacktes Buch den beiden eine unvergessliche Nacht beschert, das erfahrt ihr in Kiss me in New York

Meine Meinung

Das Buch wird aus den Sichtweisen von Charlotte und Anthony erzählt.

Mir waren die zwei Personen gleich sympathisch.
Trotz eines herben Niederschlag auf beiden Seiten geben sie ihr Bestes um den jeweils anderen aufzumuntern.

Sie kennen sich erst seit einigen Minuten, jedoch herrscht nach einem etwas holprigen Start eine angenehme Stimmung zwischen Charlotte und Anthony.
Da die Zwei, ein ähnliches Schicksal erlitten haben, sind die Gedankensprünge der beiden auf einer Welle.
Charlotte und Anthony beschließen anhand eines Trennungsratgebers, welcher in zehn Schritte unterteilt ist, ihren Kummer zu überwinden.

Der Humor und einige Film und Serien vergleiche von Charlotte, sind sehr erfrischend.
Sie treiben sich immer wider gegenseitig an. Ermutigen sich den Abend und die Nacht gemeinsam zu meistern und so viel wie möglich von den zehn Schritten zu schaffen.
Charlotte und Anthony schlittern so von einem kleinen Abenteuer in das nächste. Was nie überladen oder übertrieben wirkt.
Es war sehr schön mit anzusehen, wie sich die beiden Charaktere die Nacht hinweg entwickelt haben.
Charlotte und Anthony finden durch den jeweils anderen wieder ein Stück weit zu sich selbst.

Das Ende war nicht ewig lange hinausgezögert, was mir immer besonders gefällt.

Die Kapitel haben eine gute Länge, gehen flüssig ineinander über und werden abwechselnd von Anthony und Charlotte erzählt.
Die Aufmachung des Buches ist winterlich schön.
Die Kapitel geben die Uhrzeit an in, welcher man sich eben befindet.
Ebenso beginnen die Kapitel ab dem dritten, mit dem jeweiligen Punkt aus dem Trennungsratgeber, welcher eben zu bearbeiten ist.

Dies war mein aller erstes Weihnachtsbuch. Es hat mir einfach großen Spaß gemacht es zu lesen und von mir gibt es dafür ganz einfach volle Punkte.
5 von 5 Punkte

_______________________________

Der liebe Benni von Listen by Lenny hat ebenfals eine schöne Rezension über Kiss me in New York geschrieben 🙂
Schaut gerne mal vorbei 🙂

Das wunderschöne Bild hat die tolle Jessy für mich gemacht, da sie zu der Zeit das Buch ausgeliehen hatte 🙂 an dieser Stelle noch einmal vielen lieben Dank.