England – London 1.0

England – London 1.0

Oktober 9, 2018 0 Von Lee

In London war ich bereits zwei Mal 🙂
Es ist eine meiner absoluten Lieblings Städte und ich besuche London immer wieder gerne.

Kurze Einführung

Das erste Mal war unser Hotel etwas außerhalb von London.
Elstree and Borehamwood ist ungefähr 30 Zug Minuten von London St. Pancras entfernt.

Wir (damit sind meine Oma und ich gemeint) nächtigten im IBIS Hotel. Von dort aus war man in weniger als zehn Minuten am kleinen Bahnsteig der einen nach London bringt.

 

Auf dem Weg liegen lauter schöne kleine Läden, in denen man alles Mögliche kaufen konnte.
Natürlich durfte ein Starbucks nicht fehlen.
Ein großer Supermarkt hatte sogar 24 h 7 Tage die Woche geöffnet. Und natürlich musste ich das ausprobieren und stand um drei Uhr in der Nacht im Supermarkt in Elstree and Borehamwood

Sehr schön sind die Märkte, welche am Wochenende dort aufgebaut werden. Die gesamte lange Straße entlang. Hier kann man nicht nur Obst und Gemüse kaufen. Auch schöne Gemälde und Antiquitäten.
Ebenfalls befindet sich hier das Elstree Filmstudio, in welchem schon Miss Marpel, Kick Ass, Indijaner Johns und Paddington gedraht wurden. Auch findet hier das Englische Big Brother und Dancing with the Stars statt.

Das zweite Mal in England haben wir mitten im Geschehen gewohnt.
Im Hotel Alexandra. Es lag nur wenige Gehminuten vom Bahnhof Paddington entfernt. Und somit wirklich sehr zentral.

Kommen wir nun zu etwas ganz wichtigem in London.

Undergrund

Das wichtigste Fortbewegungsmittel in London ist definitiv die Undergrund.
Und diese ist eigentlich wirklich nicht schwer zu verstehen.
Es gibt mehrer Lienen. Diese sind auch alle Farblich markiert

Und hat man diesen dreh erst mal raus kommt man von jeder Station, dort hin wo man hin möchte.
Natürlich mit umsteigen. Aber es gibt viele Haltestellen an deren mehrer Linien halten und man so praktisch und porbblemlos in die nächste einsteigen kann.

Es schaut wirklich verwirrender aus als es ist. Ich finde das System sehr angenehm.

Ein kleiner Tipp von mir:

Dank Google findet man heutzutage alles raus. Wenn ihr euren London Trip plant, sucht euch die nächste Haltestelle von eurem Hotel raus und die von der Sehenswürdigkeit, die ihr sehen wollt.
So findet ihr schon im Voraus den schnellsten Weg. Notiert euch die Linien, mit welchen ihr Fahren müsst. Und die Damen und Heeren, bei denen ihr die Tickets kauft, helfen euch immer gerne weiter.
Sagt einfach, wo ihr überall hin möchtet, dann verkaufen sie euch auch gleich das richtige Ticket für die richtige Zone. Und am besten immer Tagesticket. Mit denen könnt ihr am Tag so viel fahren wie ihr wollt. (aber nur in eurer Zone)

Oxford Street entlang zum Piccadilly Circus
Mit der Centril Line zum Oxford Circus und dann die Oxford Street entlang zum Piccadilly Circus laufen ist eines der Highlights.
Die Gebäude sind eindrucksvoll und die Läden atemberaubend.

Dort wo selbst Erwachsene wieder Kinder werden.
Hamleys ist einer der größten Spielzeugladen der Welt. Hier wird jeder wieder zum Kind.
Im „Basement“, also dem Untergeschoss, findet man elektronische Spiele, sowie Lego.
Im Erdgeschoss sind Kuscheltiere und Teddys zu finden, die sogenannten Soft Toys.
und glaubt mir so viele Stofftiere habt ihr noch nie gesehn.
In allen Größen, Formen und Farben.
Der 1. Stock beherbergt Gesellschaftsspiele. Sowie Spielzeug für draußen.
Der 2. Stock gehört den Babys und Vorschulkindern. Wenn ihr Freundinen habt die ein Baby bekommt oder eines haben, findet ihr hier mehr als genug.
Der 3. Stock ist die Girl’s World. Von Barbis bis Puppen über zu Prinzessinen Kostümen.
Im 4. Stock gibt es Modelleisenbahnen, ferngelenkte Flugzeuge und andere technische Spielereien alles was das Männer, verzeiht das Jungs Herz höher schlagen lässt ( Stellt euren Freund da unter ihr habt ihn zwei Stunden von der Backe und könnt Stofftiere anschauen gehen xD )
Im 5. Stock kann man Actionfiguren kaufen und sich im Café des Hauses etwas zur Stärkung holen.

 

Und wenn wir schon von Essen reden, dann kommen wir in England an einem Koch nicht vorbei 😀
Jamie Oliver
Nahe dem Piccadilly Circus befindet sich das Jamie Oliver´s Diner.
Nicht überteuert und verdammt leckeres Essen. Wir waren kurz nach 14 Uhr dort und dachten wir versuchen unser Glück mit einem freien Platz. Und wir hatten nicht nur damit Glück. Den der Koch war selbst anwesend und einfach nur freundlich und sehr nett. Hat sich mit seinen Gästen unterhalten und auf Bitten sogar Foto und Autogramm gegeben 😀
Jeder Zeit wieder.

–> Fotos zum Besuch

Und noch ein Gehemintipp wo man richtig gut essen kann
Nando´s
Das ist ebenfalls ein verdammt gutes Lokal. Was es in ganz London und Umgebung verteilt gibt.
In der 2 Berners St nähe dem Oxford Circus findet ihr eines der tollen Lokale.
Hier gibt es alles was man aus Hünchen nur Zaubern kann.
Lecker auf einem Holzofengrill gegrillt 😀 Der rauchige geschmack ist der Hammer.
Beilagen: unter anderem Pommes, Sweet Potato Mash, Grautsalat usw.
(Schaut euch die Karte im Internet an. Aber nicht wenn ihr Hunger habt xD )

Am Piccadilly Circus staunt man erst mal über die großen Leinwände, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt.
Hier steht ein Brunnen mitten im Kreisverkehr. Wenn man lange genug hier wartet, heißt es, trifft man jemand Bekanntes. (Shaftesbury-Gedenkbrunnen)