England 3.0

England 3.0

Oktober 10, 2018 0 Von Lee

Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei.
Also hier folgt mein dritter und vorerst letzter Beitrag über London.

Ein weiteres absolutes Highlights in England ist der Covent Garden Market.

Auf dem ehemaligen Obst- und Gemüsemarkt gibt es heute nicht nur Lebensmitteln, sondern auch allerhand tolles zu entdecken.
Neben Kunst und Schmuck findet man hier auch ausgefallene kleine Läden.

Der mit abstand coolste Tacker aller Zeiten

Wenn ihr auf der Suche nach einem ausgefallenen Geschenk oder Mitbringsel seid, ist hier genau der richtige Ort, um fündig zu werden.
Langweilig wird es auch nie. Denn neben den faszinierenden kleinen Geschäften und Ständen sorgen Straßenkünstler für Unterhaltung.
Und wenn der kleine Hunger kommt, ja dann seit ihr hier auch richtig.
Egal ob Sandwich, einem Stück Kuchen, etwas Deftiges oder einfach nur nach eine Tasse Tee, hier findet jeder etwas.

In diesem Süßigkeitenladen findet man unter anderem auch (und das ist kein Witz) getrocknete Mehlwürmer und glasierte Heuschrecken. Der Dschungel kann kommen…. “Hilfe ich bin ein Tourist holt mich hier raus”

Der kleinste Cupcake den ich jeh gesehen habe

 

Ein Besuch des Covent Garden Market, lohnt sich auf jeden fall und ist schon fasst ein MUSS 🙂

Weiter geht es mit den Tower of London

Heute erinnern Skulpturen der Tiere, die einst im Tower-Zoo lebten, an ein Kapitel der Vergangenheit.

Das Grabmal von König Heinrich VIII. habe ich jetzt gesehn. Jetzt musste ich als kleiner Fan der Serie “Die Tudors” auch sehen, wo Anne Boleyn und Catherine Howard ihre letzten Momente verbracht haben.
Also, auf in die Tower of London.

Auch hier plant bitte mehr Zeit ein. Denn es gibt eine ganze Menge zu entdecken.
Neben den Juwelen kann man auch die damaligen Folterinstrumente bestaunen.
Es gibt tolle Austellungen und man kann auch hier wieder viel anfassen und durch die Gänge wandern.

Man muss allerdings die ein und andere Treppe erklimmen.

Witzig sind die Engländer auch, denn an einigen Türmen sind unten Fernseher angebracht, welche die Besucher zeigt, die die Treppen schon erklommen haben.
Und das soll jetzt Witzig sein? Ja, denn zwischen den Besuchern läuft der ein oder andere Geist hindurch. In anderen Türmern wiederum ist man selbst der Geist.

Hier hat man auch einen fantastischen Ausblick auf die Tower Bridge.

“Wenn die Raben den Tower verlassen wird das Königreich fallen…”
Dann hoffen wir mal, dass die Raben den Tower of London nicht verlassen.
Und eins kann ich euch Sagen, die Raben sind riesig.

 

Und zum Abschluss meiner “kleinen” London Rundreise verschlägt es mich in den Hyde Park

Hier wachsen die Bäume noch anders 🙂

Durch den Hyde Park zu spazieren ist ein tolles Naturerlebnis.
Wie ihr auf dem Bild oben wieder sehen könnt, es regnet nicht nur in London.
Und bei schönem Wetter kann kan hier wieder ganz viel erleben und entdecken. Einem riesigen See, wunderschönen Blumengärten und einige Statuen zieren den Park.

Boy Dolphin Fountain

 

Ich bedanke mich an jede Leserin und jeden Leser.
Mein erster Reisebericht über London wäre damit geschafft.
Erst jetzt habe ich festgestellt, wie viel ich doch sehen und erleben durfte.
Und noch habe ich nicht alles gesehn.
Dies war wirklich nur ein kleiner Einblick, gefühlt hätte ich noch
bis London 387.0 weiter schreiben können.

London ist für mich einfach eine ganz besondere Stadt.